daeubler

Liebe Eltern,


mit dem „Pädagogischen Konzept“ unseres Kindergartens Hl. Geist kommen unsere Erzieherinnen Ihren Fragen und Wünschen nach. Unsere Erzieherinnen  betreuen Ihre Kinder nicht von heute auf morgen, sondern haben sich ein pädagogisches Ziel gesetzt.

 

Schon im Kindesalter sollen Ihre Kinder auf das Leben mit all seinen Heraus-forderungen und Gesetzmäßigkeiten vorbereitet werden. Spielerisch soll soziales Verhalten eingeübt, christliche Werte zum Lebensfundament, die Persönlichkeit des Einzelnen gestärkt und gefördert werden, dies ist eine  gute Ausgangsbasis für den Übertritt in die Grundschule.

 

Natürlich werden unsere Erzieherinnen auch weiterhin auf Ihre Wünsche und Anregungen eingehen, so dass ihr „Pädagogisches Konzept“ nichts Statisches bleibt, sondern immer der gegenwärtigen Situation angepasst wird.

 

In diesem Sinne  hofft die Pfarrei Hl. Geist, als Träger dieser Einrichtung auf ein gutes Miteinander von Erzieherinnen und Eltern zum Wohle unserer Kinder.


Ulrich Däubler
Stadtpfarrer



Liebe Eltern,

 

mit dem Eintritt Ihres Kindes in unsere Kindertagesstätte beginnt für Ihr Kind in der Regel die erste längere Trennung, die erste Loslösung vom Elternhaus. Ihr Kind beginnt einen neuen Lebensabschnitt. Es ist neugierig, offen und möchte die Welt erobern.

 

Wir wollen für Ihr Kind ein Wegbegleiter sein, der Impulse setzt, der motiviert und Ihrem Kind mit Wertschätzung begegnet. Wir wollen die Stärken stärken und die Schwächen schwächen. Denn nur mit einem gesunden Selbstbewusstsein kann Ihr Kind sich Neuem öffnen, Neues lernen und so seinen Lebensweg meistern.

 

Damit wir die Qualität unserer Arbeit gewährleisten können, haben wir ein Konzept entwickelt, welches für uns verbindlich ist. Unser Konzept macht unsere Arbeit transparent und dient sowohl Ihnen, liebe Eltern, als auch uns, den Erzieherinnen Ihrer Kinder, als Leitfaden für unsere  pädagogische Arbeit hier in „Heilig Geist“.

 

Gertrud Segerer
Kindergartenleiterin