Kirchweih - gelungener Einstand von Wolfram Seitz als Chorleiter und Dirigent

Gelungener Einstand von Wolfram Seitz als Chorleiter und Dirigent

Einen fulminanten Einstand lieferte Wolfram Seitz am Kirchweihsonntag, als er mit Chor und  Orchester die Schubert Messe in B-Dur als musikalische Begleitung des Gottesdienstes  zur Aufführung brachte. Der junge Vollblutmusiker, der zurzeit am Salzburger Mozarteum sein Masterstudium in Kirchenmusik absolviert und seit Juli das Amt des Leiters der Kirchenmusik in Heilig Geist bekleidet, zeigte an diesem Sonntag, welch Potential in ihm steckt. Schöner und eindrucksvoller kann das Lob Gottes mit dieser faszinierenden Musik von Franz Schubert kaum präsentiert werden. Schon die Auswahl dieses hochromantischen und brillant glänzenden Stückes erweckte  Vorfreude bei den Gottesdienstbesuchern auf eine musikalische Gestaltung der Messe, bei der alle Sinne angesprochen werden.

Der sonst so bescheiden und zurückhaltend auftretende Musiker wuchs am Dirigentenpult über sich hinaus und spornte mit ganzem Körpereinsatz Chor und Orchester zu Höchstleistungen an. Spätestens beim Halleluja waren alle Gottesdienstbesucher ergriffen von dieser wunderbaren Musik zum Lobe Gottes.      

Claudia Jahn