"aktiv älter werden" - ein ereignisreicher Frühsommer

aktiv älter werden - eine starke Gemeinschaft in Heilig Geist


Das Ziel unseres Tagesausfluges 2016 im Juni führte uns in das sogenannte Maindreieck nach Würzburg mit der ehemaligen Residenz der Fürstbischöfe. Bei einer Führung durch das UNESCO-Weltkulturerbe konnten wir das weltberühmte Treppenhaus und die herrlichen Säle, darunter das Spiegelkabinett bewundern. Unser Spaziergang durch die Altstadt führte uns zum Kiliansdom und zur alten Mainbrücke. Eines der Wahrzeichen Würzburgs, der „Alte Kranen“ zeigte uns den Weg zu unserem Restaurant, wo bereits das Mittagessen auf uns wartete. Vorbei an Rebhängen und dem Kloster Oberzell brachte uns unser Schiff am Nachmittag zum Prunkstück Veitshöchheims, dem Rokokogarten, der auch heute noch zu den schönsten seiner Art in Europa zählt. Über 200 Skulpturen bevölkern diese Gartenanlage. Das Restaurant in den Mainfrankensälen bot uns nach einem schönen Tag noch einen kulinarischen Abschluss.

 

Im Juli waren wir von der Mindelheimer Altstadt beeindruckt. Mit unseren kundigen Gästebegleitern lernten wir die Sehenswürdigkeiten und mittelalterlichen Begebenheiten Mindelheims kennen, besuchten Kirchen und historische Plätze in der Altstadt und entlang der Stadtmauer. Auch die dominant thronende Mindelburg „erstürmten“ wir mit dem Bus.

 

Während unsere Ferienwoche im August im Hotel Alpenblick in Ohlstadt bei Garmisch spazierten wir durch Murnau mit dem „Gabriele-Münter-Haus“ und durch das Murnauer Moos, besichtigten bei einer „kulinarischen Stadtführung“ Bad Tölz und erholten uns auf einer Kochelsee-Rundfahrt. Einen herrlichen Tag verbrachten wir auf dem Herzogstand mit herrlichem Blick auf den Walchensee und die umliegende Bergwelt. Auch die munteren Fohlen im Staats- und Landesgestüt Schwaiganger erfreuten uns.

 

Begleiten Sie uns doch auf unseren Fahrten im Herbst zum Hopfensee oder auf die Fahrt ins „Blaue“. Wir freuen uns auf Sie.

 

Ihr Team von „Aktiv älter werden“.



Auskunft und Anmeldung bei

Familie Stricker (08221-1483) oder Frau Engelhart (08221-6229)