Pfarrei Heilig Geist Günzburg im Bistum Augsburg, Kirchenstiftung Heilig Geist Günzburg Heilig Geist Kirche Günzburg von außen
Login

                                                                                                     

Die Kirchenverwaltung ist ein ehrenamtliches Gremium, das alle sechs Jahre von den Mitgliedern der Pfarrei gewählt wird.

In Heilig Geist gibt es sechs gewählte Mitglieder. Der Pfarrer ist als Inhaber der Seelsorgestelle kraft Amtes Mitglied und Vorsitzender.
Grundlage für die Arbeit der Kirchenverwaltung ist die "Ordnung für kirchliche Stiftungen" und deren Satzung der bayerischen Diözesen.
Die Kirchenverwaltung ist der gesetzliche Vertreter der Kirchenstiftung Heilig Geist.
Sie steht unter der Obhut und Aufsicht der Bischöflichen Finanzkammer.

Zu den Aufgaben der Kirchenverwaltung zählen die Aufstellung der Haushalte für die Kirchenstiftung Heilig Geist, des Kindergartens und des Kinderhortes Don Bosco.
Die Kirchenverwaltung ist für die Verwaltung des Stiftungsvermögens, für die Finanzen, für die Planung, Errichtung, Ausstattung und den Unterhalt der im Eigentum befindlichen Gebäude, Grundstücke und Einrichtungen sowie für alle Personalangelegenheiten der Pfarrei zuständig.
Die Mitglieder der Kirchenverwaltung wählen aus ihrer Mitte den Kirchenpfleger, der in Zusammenarbeit mit den hauptamtlichen Kräften die Rechnungsführung übernimmt.
Den Vorsitz führt der Pfarrer, der zu den Sitzungen einlädt. Entscheidungen werden nach dem Mehrheitsprinzip gefällt.

Die Mitglieder der Kirchenverwaltung in Heilig Geist sind: 
Andreas Lang, Martin Lang, Pfarrer Ulrich Däubler, Dr.Erwin Strehler, Eckhart Zimmermann, Kirchenpfleger Thomas Barner und Dr.Klemens Lurz




Es waren schon 157983 Besucher auf dieser Website.