Pfarrei Heilig Geist Günzburg im Bistum Augsburg, Kirchenstiftung Heilig Geist Günzburg Heilig Geist Kirche Günzburg von außen
Login


Im vergangenen Herbst hat unser Kirchenmusiker Wolfram Seitz sein Studium an der Universität Mozarteum Salzburg als A-Diplom Kirchenmusiker mit Auszeichnung abgeschlossen.

Er darf sich jetzt Magister artium, also Magister der Künste, nennen.    

Seine ausgezeichnete Magisterarbeit schrieb er über die Gregorianik. Mit einer bis dahin noch nie verwendeten Methode wurde mithilfe einer eigens für diese Forschung erstellten Software über 1000 Jahre alte Handschriften (die wichtigsten Europas) verglichen. Damit gelang es ihm eine Methode zu entschlüsseln, die Einblicke in den Alltag des Lernens und Ausübens  des Gregorianischen Chorals der Mönche im Mittelalter ermöglichte.

Weitere Schwerpunkte während des 6-jährigen Studiums in der Mozartstadt waren die Chorleitung und die Komposition. Hierfür inszenierte Wolfram Seitz die Uraufführung eines Werkes einer seiner Dozenten und schrieb eine Vesper zum Dreifaltigkeitsfest für Chor, Soli, Schola, Violine, Flöte Kontrabass und zwei Orgeln.  Diese Komposition wurde zum Dreifaltigkeitsfest unter bischöflicher liturgischer Leitung in der Dreifaltigkeitskirche in Salzburg uraufgeführt.  

Das A-Diplom ist der höchst möglichste Abschluss in der Kirchenmusik, und ist die Autorisation für eine Arbeit als Domorganist oder Domkapellmeister oder für die Tätigkeit als Dozent an einer  Musikhochschule oder Musikuniversität. Es ist auch die Basis für eine Forschungskarriere im Bereich der Musikwissenschaften.

Wohin es Wolfram Seitz letztendlich in seiner sich abzeichnenden schönen Karriere ziehen wird, wird sich zeigen. Er würde sich auf alle Fälle freuen, wenn sich bei uns in Heilig Geist die Möglichkeit ergeben würde, seine Forschungsarbeit in Form einer Choralschola in die Praxis umsetzen zu können.

Hierfür und für seinen weiteren Lebensweg, der beruflich hoffentlich noch viele Jahre mit unserer Gemeinde verbunden sein wird, wünschen wir ihm viel Erfolg!  

Ulrich Däubler und Claudia Jahn


Es waren schon 164457 Besucher auf dieser Website.